13. Spieltag Frauen-Regionalliga: FV Löchgau trotzt Spitzenreiter Remis ab

Der Ball rollt endlich wieder in der Frauen-Regionalliga Süd, mit dem 13. Spieltag starteten die 12 Teams ins Restprogramm nach der Winterpause. Dabei gelang dem VfL Sindelfingen II gegen den Tabellenzweiten TSV Schwaben Augsburg durch einen Doppelschlag von Jennifer Dörner und Anna-Lena Vollmer (60., 62.) ein überraschender 2:0-Erfolg, der gleichzeitig auch den einzigen Heimsieg des Spieltages bedeutete.

Von der Augsburger Niederlage profitierte der Tabellenführer aus Hoffenheim. Zwar mussten die Spielerinnen von Trainer Siegfried Becker zuhause gegen den FV Löchgau kurz vor Spielende noch den Ausgleich zum 1:1-Endstand hinnehmen, jedoch konnte durch den Punktgewinn der Vorsprung auf die Verfolger auf komfortable neun Punkte ausgebaut werden. Der FV Löchgau verbleibt mit nun 17 Punkten im Tabellenmittelfeld.

Wacker - FrankfurtErneut sieglos blieben die Teams im Tabellenkeller. Während jedoch der FFC Wacker München und der 1. FC Nürnberg zumindest Teilerfolge einfuhren, setzte es für den FC Memmingen eine 1:3-Niederlage gegen den Hegauer FV, der dadurch nach zuletzt fünf sieglosen Spielen in Folge wieder einen Dreier bejubeln und sich ein wenig von den Abstiegsrängen absetzen konnte. Die Memminger hingegen übernahmen die rote Laterne vom bisherigen Schlusslicht aus München. Die Spielerinnen vom FFC Wacker hielten gegen den Tabellendritten Eintracht Frankfurt ein torloses Unentschieden bis zum Schlusspfiff .

Eine tolle Moral bewiesen die Spielerinnen des 1. FC Nürnberg im Auswärtsspiel beim TSV Jahn Calden. Die Nordhessen führten bis zur 77. Spielminute noch mit 3:0, ehe der „Club“ durch Treffer von Nicole Munzert, Leonie Vogel und Daniela Puscha innerhalb von acht Minuten noch ausgleichen konnte. Da sich zugleich der SV Gläserzell mit 0:3 im Hessenduell gegen Eintracht Wetzlar geschlagen geben musste, verkürzten die Nürnbergerinnen den Rückstand zum rettenden Ufer auf nun zwei Punkte.

This entry was posted in 2014, Regionalliga Frauen Saison. Bookmark the permalink.