Süddeutsche Futsal-Meisterschaften der Juniorinnen

Die ersten Süddeutschen Futsal-Meisterschaften der C- und B-Juniorinnen wurden am 4./5. März 2017 in der Sulzberghalle in Lahr (Südbaden) ausgetragen. Die Meister der süddeutschen Landesverbände sowie die Vizemeister des gastgebenden Südbadischen Fußballverbandes kämpften in beiden Altersklassen um die Süddeutsche Futsal-Krone und um die damit verbundene Qualifikation für den DFB-Futsal-Cup 2017.

SGM Bad Vilbel 1. Süddeutscher Futsal-Meister der C-Juniorinnen

Beim Turnier der C-Juniorinnen sicherten sich in der Vorrundengruppe A der SC Freiburg (6 Punkte) und der TSV Tettnang (3 Punkte) die Halbfinaltickets. Die Mannschaft der TSG Lützelsachsen verlor die beiden Gruppenspiele und musste mit dem Spiel um den 5. Platz Vorlieb nehmen. Auch in der Gruppe B verliefen die Spiele spannend. Für das Halbfinale aus dieser Gruppe konnten sich die SpVgg Greuther Fürth (6 Punkte) und die MSG Bad Vilbel (3 Punkte) qualifizieren. Der SC Sand musste sich mit Rang 3 zufrieden geben.

Die TSG Lützelsachsen und der SC Sand bestritten das Spiel um den 5. Platz. Nach der regulären Spielzeit stand es zwischen beiden Mannschaften unentschieden. Die abschließende Platzierung musste durch ein Sechsmeterschießen geklärt werden, in dem die TSG Lützelsachsen die besseren Nerven hatte und sich Rang 5 sicherte.

Im ersten Halbfinale standen sich die Mannschaften des SC Freiburg und der MSG Bad Vilbel gegenüber. Hier setzte sich die Mannschaft der MSG Bad Vilbel mit einem knappen 1:0-Erfolg gegen den Vertreter aus Südbaden durch. Das zweite Halbfinale bestritten die SpVgg Greuther Fürth und der TSV Tettnang. Nach der regulären Spielzeit stand es unentschieden zwischen beiden Teams. Die Entscheidung um den Einzug ins Finale erfolgte deshalb erst im Sechsmeterschießen, in dem die SpVgg Greuther Fürth das glücklichere Ende für sich hatte und der MSG Bad Vilbel ins Endspiel folgte.

Im anschließenden Spiel um den 3. Platz erzielte der SC Freiburg gegen den TSV Tettnang das einzige und somit spielentscheidende Tor und sicherte sich somit den Bronzerang.

Im abschließenden Endspiel kam es zur Neuauflage des Gruppenspiels zwischen der SGM Bad Vilbel und der SpVgg Greuther Fürth. Hatte in der Vorrunde noch die SpVgg Greuther Fürth knapp mit 1:0 die Oberhand behalten, so endete im Finale die reguläre Spielzeit noch mit einem 1:1-Remis. Die Entscheidung um den Süddeutschen Meistertitel musste somit in der Verlängerung fallen, in der die MSG Bad Vilbel den entscheidenden Treffer erzielen konnte und sich somit überschwänglich als ersten Süddeutschen Futsal-Meister der C-Juniorinnen feierte. Doch auch bei der SpVgg Greuther Fürth hielt sich die Enttäuschung über die Finalniederlage in Grenzen, qualifizierte man sich doch als Vizemeister ebenfalls für den nachfolgenden DFB-Wettbewerb.

Ergebnisse C-Juniorinnen-Futsal 2017

 

B-Juniorinnen: 1. FC Nürnberg setzt sich die süddeutsche Krone auf

Als Sieger aus den Vorrundengruppen der B-Juniorinnen gingen dann am Sonntag, 5. März der FSV Hessen Wetzlar und der 1. FC Nürnberg hervor. Diesen beiden Vereinen folgten die TSG Hoffenheim und der SV Alberweiler ins Halbfinale, wodurch alle drei teilnehmenden B-Juniorinnen-Bundesligisten in der Vorschlussrunde standen.

Die beiden südbadischen Vertreter SC Sand und Hegauer FV standen sich im Spiel um Platz 5 gegenüber, in dem sich der Hegauer FV im Sechsmeterschießen durchsetzen konnte.

Zu einer deutlichen Angelegenheit wurde das erste Halbfinale zwischen dem FSV Hessen Wetzlar und dem SV Alberweiler. Der Hessische Vertreter hatte dem württembergischen Bundesligisten nichts entgegen zu setzen und musste sich klar mit 1:6 geschlagen geben. Zum Duell zweier Bundesligisten kam es im zweiten Halbfinale zwischen dem 1. FC Nürnberg und der TSG 1899 Hoffenheim. Hier setzte sich der Bayerische Meister mit 2:0 durch und folgte damit dem SV Alberweiler ins Finale.

Einen versöhnlichen Turnierabschluss landete der FSV Hessen Wetzlar, der im Spiel um Rang 3 gegen die 1899 Hoffenheim mit 4:2 nach Sechsmeterschießen die Oberhand behielt.

Im anschließenden Finale standen sich erneut der SV Alberweiler und der 1. FC Nürnberg gegenüber. War das Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften in der Vorrunde noch eher ein lockeres Warmspielen fürs Halbfinale, für das sich beide Teams bereits qualifiziert hatten, so bot das Finale Spannung pur. Letztendlich konnte sich der 1. FC Nürnberg aber wieder auf seine stabile Defensive verlassen, die im gesamten Turnierverlauf keinen Gegentreffer zugelassen hatte. So reichte den Club-Juniorinnen ein einziger Treffer im Endspiel aus, um sich bei der Erstauflage der Süddeutschen Futsal-Meisterschaft die Krone aufsetzen zu können. Zum DFB-Wettbewerb wird der 1. FCN begleitet vom Finalgegner SV Alberweiler.

Die SFV-Verantwortliche für Mädchenfußball, Ute Maaß, gratulierte den erfolgreichen Teams der C- und B-Juniorinnen sehr herzlich und gab den süddeutschen Vertretern für die anstehenden DFB-Wettbewerbe die besten Wünsche mit auf den Weg. Außerdem dankte Maaß dem ausrichtenden Verein FV Sulz sowie dem Südbadischen Fußballverband für die hervorragende Organisation der beiden Turniere, die auf hohem Niveau und in allen Spielen sehr fair geführt wurden.

Ergebnisse B-Juniorinnen-Futsal 2017

This entry was posted in 2017, Futsal, Juniorinnen, News. Bookmark the permalink.