B-Juniorinnen-Bundesliga: Meister FC Bayern startet mit Heimniederlage

Der aktuelle Deutsche Meister FC Bayern München ist in der Staffel Süd der B-Juniorinnen-Bundesliga mit einer Heimniederlage in die neue Saison gestartet. Die Mannschaft von Meistertrainerin Carmen Roth unterlag am 1. Spieltag dem Aufsteiger Eintracht Frankfurt 0:1 (0:0) und ging damit erstmals seit dem 15. September 2012 (0:2 gegen den 1. FFC Frankfurt) auf eigenem Platz leer aus.

Zwar waren die Gastgeberinnen während der gesamten Spielzeit deutlich überlegen, die defensiv eingestellten Hessinnen machten dem FCB jedoch das Leben schwer und ließen nur wenige glasklare Tormöglichkeiten zu. In der Schlussphase schloss dann Frankfurts neue Stürmerin Gina Buglisi (74.), die mit der Empfehlung von 62 Gruppenliga-Treffern für Opel Rüsselsheim zur Eintracht gewechselt war, einen Konter mit dem einzigen Tor der Partie ab. Den möglichen Ausgleich verpasste kurz vor Schluss Vanessa Herman, die am Aluminium scheiterte.

„Wir haben bewusst sehr defensiv gespielt, denn sonst hätten wir gegen die starke Bayern-Mannschaft keine Chance gehabt. Unsere Rechnung ist aufgegangen“, sagte Eintracht-Trainer Luigi Saporito, für den die erfolgreiche Bundesliga-Premiere das schönste Geschenk zu seinem 48. Geburtstag war, gegenüber DFB.de: „Trotz unseres überraschendes Sieges werden wir jetzt aber ganz bestimmt nicht abheben, unser Ziel bleibt der Klassenverbleib.“ Bayern-Trainer Carmen Roth analysierte im Gespräch mit DFB.de: „Wir haben fast das gesamte Spiel über auf ein Tor gespielt, uns aber nicht belohnt. Dieses Ergebnis macht uns nicht glücklich, gehört aber zum Lernprozess für unsere jungen Spielerinnen dazu.“

Der SV Frauenbiburg musste sich dem SC Freiburg in seinem ersten Saisonspiel 0:2 (0:1) geschlagen geben. Kim Marina Meyer (27.) brachte die Gäste aus dem Breisgau in der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße, Vanessa Ziegler (59.) sorgte nach der Pause für die Entscheidung.

Die umjubelte Spielerin beim 4:2 (1:2)-Auftaktsieg des VfL Sindelfingen gegen 1899 Hoffenheim war Gina Rilling (13./48./76./80.+3), die alle vier Treffer für die Gastgeberinnen erzielte. Dabei waren die Gäste aus Hoffenheim durch Alicia Schinko (7.) und Svenja Lüger (21.) sogar zweimal in Führung gegangen.

Erster Tabellenführer in der Süd-Staffel ist der 1. FC Nürnberg nach dem 4:0 (3:0) gegen den Neuling FFC Wacker München. Pia Weiss (11./29.) mit einem Doppelpack und Rebecca Leinberger (26.) sorgten schon in der ersten Halbzeit für einen beruhigenden 3:0-Vorsprung, Alisa Pesteritz (53.) setzte in der zweiten Hälfte den Schlusspunkt.

Titelaspirant 1. FFC Frankfurt gab sich zum Auftakt ebenfalls keine Blöße und kam zu einem 2:0 (1:0)-Heimsieg gegen den SV Alberweiler. Kim Olafsson (31.) gelang der Führungstreffer für die Gastgeberinnen. Nach der Pause erhöhte Pauline Dallmann (46.), die erst vor Saisonbeginn von West-Meister SGS Essen nach Frankfurt gewechselt war.

This entry was posted in 2014, B-Juniorinnen-Bundesliga Saison. Bookmark the permalink.