B-Juniorinnen-Bundesliga: Sindelfingen gewinnt „Gipfeltreffen“ gegen Frankfurt

Tabellenführer VfL Sindelfingen gewann am dritten Spieltag in der Staffel Süd der B-Juniorinnen-Bundesliga das „Gipfeltreffen“ gegen den 1. FFC Frankfurt 2:0 (0:0) und festigte mit dem dritten Sieg im dritten Saisonspiel die Spitze. Julia Rudolph (48.) und Spielführerin Lea Kronmüller (69.) erzielten die VfL-Treffer. Die Gäste aus Frankfurt mussten ihre erste Niederlage hinnehmen und fielen auf Platz drei zurück.

Der SC Freiburg siegte bei Aufsteiger Eintracht Frankfurt 4:0 (3:0), ist weiterhin ungeschlagen und rückte auf den zweiten Rang vor. Chantal Hagel (11./12.) mit einem Doppelschlag sowie Nicole Eckerle (15.) und Kim Marina Meyer (53.) trafen für die Gäste aus dem Breisgau.

Der aktuelle Deutsche Meister FC Bayern München schaffte beim 2:0 (1:0) im Stadtderby gegen den Neuling FFC Wacker im dritten Anlauf seinen ersten Dreier. Barbara Brecht (5.) und Vanessa Herman (61.) bescherten der Mannschaft von Bayern-Trainerin Carmen Roth den Sprung auf Platz vier.

Auch bei 1899 Hoffenheim ist dank des 1:0 (0:0)-Auswärtssieges beim 1. FC Nürnberg der Knoten geplatzt. Maileen Mößner (48.) markierte den einzigen Treffer der Partie.

Der SV Frauenbiburg trennte sich vom SV Alberweiler 1:1 (0:1) und kam dabei zum ersten Punktgewinn. Kerstin Schneider (29.) brachte die Gäste in Führung, doch die eingewechselte Lea Hochholzer (65.) traf für Frauenbiburg zum Endstand.

This entry was posted in 2014, B-Juniorinnen-Bundesliga Saison. Bookmark the permalink.