B-Juniorinnen-Bundesliga Süd: Remis im Duell der Verfolger

Der aktuelle Staffelmeister 1. FFC Frankfurt und der FC Bayern München haben sich am fünften Spieltag in der Süd-Staffel der B-Juniorinnen-Bundesliga im Verfolgerduell 2:2 (1:2) getrennt. Damit konnten beide Mannschaften keinen Boden auf die Spitze gutmachen.

Nach Toren von Melanie Künrath (15.) und Barbara Brecht (19.) führten die Gäste bereits 2:0. Die Frankfurterinnen kämpften sich jedoch in die Partie zurück und kamen durch Tore von Johanna Berg (29.) und Celine Karich (77.) noch zum Ausgleich. Die Mannschaft von FFC-Trainer Adrian Stanik verteidigte damit den Zwei-Punkte-Vorsprung vor den Bayern.

Freiburg weiter Spitze

Der SC Freiburg verteidigte die Tabellenführung durch den 2:1 (1:0)-Auswärtssieg beim SV Alberweiler. Mit 15 Punkten aus fünf Partien bleibt die Bilanz der Breisgauerinnen makellos. Klara Bühl (33.) und Alina Bantle (47.) waren für die Mannschaft von Freiburgs Trainer Edgar Beck erfolgreich. Sibel Meyer (80.+2) verkürzte für Alberweiler erst in der Nachspielzeit.

Auch die TSG 1899 Hoffenheim hat nach dem 2:0 (1:0) gegen den FFC Wacker München die Maximalausbeute auf dem Konto. Nur die um fünf Treffer schlechtere Tordifferenz gegenüber Freiburg trennt die Kraichgauerinnen von Platz eins. Paulina Käte Krumbiegel (6.) brachte Hoffenheim schon früh auf die Siegerstraße. Jule Bäcker (74.) stellte den Endstand her. Die Gäste aus München müssen weiter auf ihren ersten Punktgewinn warten.

Ebenfalls mit null Punkten belegt der FSV Hessen Wetzlar weiterhin den letzten Tabellenplatz. Das Aufsteigerduell beim SV 67 Weinberg ging 0:3 (0:2) verloren. Ellen Riess (19.), Linda Rabe (28.) und Rebecca Haager (62.) waren für die Gastgeberinnen erfolgreich. Weinberg baute den Vorsprung vor der Abstiegszone auf sechs Punkte aus.

Der VfL Sindelfingen musste eine 0:3 (0:2)-Heimniederlage gegen den 1. FC Nürnberg hinnehmen. Jasmin Ittner (24.) und Nadine Nischler (37.) waren schon vor der Pause für den Club erfolgreich, Lisa Ebert (69.) setzte den Schlusspunkt. Nürnberg hält mit jetzt zehn Punkten Anschluss an die Tabellenspitze.

This entry was posted in 2015, Bundesliga B-Juniorinnen News. Bookmark the permalink.