B-Juniorinnen-Bundesliga Süd: Titelverteidigung für FC Bayern in weiter Ferne

Für den aktuellen Deutschen B-Juniorinnen-Meister FC Bayern München ist die Titelverteidigung in ganz weite Ferne gerückt. Die Mannschaft von Meistertrainerin Carmen Roth verlor am 16. Spieltag in der Süd-Staffel der B-Juniorinnen-Bundesliga das bayerische Duell beim 1. FC Nürnberg 0:1 (0:0) und hat weiterhin drei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter 1. FFC Frankfurt. Die Hessinnen haben allerdings noch eine Nachholpartie in der Hinterhand und benötigen damit aus ihren verbleibenden drei Spielen nur noch vier Zähler, um auch die letzten Zweifel an der Staffelmeisterschaft auszuräumen.

Gina Steiner (51.) traf für den Club und machte damit für den FC Bayern die zweite Niederlage in Serie perfekt (nach dem 0:1 gegen den 1. FFC Frankfurt). Die Nürnbergerinnen haben den Klassenverbleib nun auch endgültig sicher.

Der SV Alberweiler gewann sein Heimspiel gegen den FFC Wacker München 3:0 (2:0) und behauptete damit Platz eins. Sarah Rothwinkler (4., Eigentor), Kerstin Schneider (22.) und Katharina Rapp (54.) trugen sich in die Torschützenliste ein. Den von Kristina Mozer trainierten Münchnerinnen fehlt weiterhin noch ein Punkt, um definitiv für eine weitere Bundesliga-Spielzeit planen zu können.

Im Verfolgerduell kam die TSG 1899 Hoffenheim zu einem 2:1 (1:1) gegen den SC Freiburg und festigte damit den dritten Rang. Der Rückstand auf den zweitplatzierten FC Bayern schmolz auf einen Punkt. Nicole Eckerle (27.) brachte zwar zunächst die Gäste aus dem Breisgau in Führung, Svenja Lüger (34., Handelfmeter) und Sarai Linder (51.) wendeten jedoch das Blatt.

„Hoffenheim hat verdient gewonnen“, räumte Freiburgs Trainer Edgar Beck im Gespräch mit DFB.de ehrlich ein. Beim Hinspiel (1:4) hatte die TSG noch ihre bislang höchste Saisonniederlage kassiert.

Der Tabellenletzte SV Frauenbiburg, der bereits als sicherer Absteiger feststeht, kam zu einem Punktgewinn. Gegen den VfL Sindelfingen erkämpfte die Mannschaft des Trainergespanns mit Hans Bader und Conny Fritsch ein 1:1 (0:0). Es war das fünfte Remis für die Bayerinnen in dieser Saison. Auf den ersten Sieg wartet Frauenbiburg freilich noch vergeblich.

Larissa Holdenried (58.) brachte die Gastgeberinnen in Führung, Magdalena Kraft (68.) gelang aber noch der Ausgleich für Sindelfingen. Der VfL, der das Hinspiel knapp 1:0 gewonnen hatte, festigte den fünften Tabellenplatz.

Das Derby zwischen Meisterschaftsfavorit 1. FFC Frankfurt und Eintracht Frankfurt wird erst am Sonntag, 26. April, (ab 14 Uhr) ausgetragen.

This entry was posted in 2015, Aktuelles, Bundesliga B-Juniorinnen News. Bookmark the permalink.