B-Juniorinnen: Nur Hoffenheim mit makelloser Bilanz

Nach dem 2. Spieltag in der Süd-Staffel der B-Juniorinnen-Bundesliga ist nur der aktuelle Staffelmeister TSG 1899 Hoffenheim noch ohne Punktverlust. Die Mannschaft von Trainer Marco Göckel und Andy Zehnbauer gewann das Spitzenspiel gegen den 1. FFC Frankfurt 2:1 (1:0), übernahm die Tabellenführung.

Mayalu Ann Rausch (4.) und Klara Gorges (57.) brachten die TSG auf die Siegerstraße, Frankfurts Spielführerin Laura De Rinaldis (73.) sorgte in der Schlussphase noch einmal für Spannung. Schon in der Vorsaison hatte Hoffenheim sowohl das Hin- als auch das Rückspiel gegen Frankfurt für sich entschieden (3:2 und 1:0).

Süd-Vizemeister SC Freiburg gewann bei Aufsteiger Eintracht Frankfurt 7:0 (4:0), rückte damit auch schon wieder auf Platz zwei vor. Ivana Fuso (3.), Noemi Gentile (17./49.), Sina Bühler (32.), Amina Gieß (35./64.) und Marie Müller (77.) beteiligten sich am munteren Toreschießen. Die Eintracht muss als einziges Team im Süden noch auf den ersten Zähler warten, fiel auf den letzten Tabellenplatz zurück.

Ebenso wie der SC Freiburg hat auch der FC Bayern München als Tabellendritter vier Punkte auf dem Konto. Im Derby gegen den 1. FC Nürnberg setzte sich die Mannschaft von Trainerin Carmen Roth 3:1 (2:1) durch. Anja Suttner (14.) und Sydney Lohmann (20., Foulelfmeter) trafen schon vor der Pause für den FCB. Nach dem Nürnberger Anschlusstor von Vanessa Fudalla (36.) machte Andrea Brunner (69.) für die Gastgeberinnen alles klar.

Der SV 67 Weinberg und Aufsteiger TSV Crailsheim trennten sich 1:1 (1:0). Aida Kardovic (15.) brachte die Gastgeberinnen in Führung, die eingewechselte Nina Reuther (78.) glich in der Schlussphase aus.

Der VfL Sindelfingen machte beim 1:0 (1:0) gegen den SV Alberweiler den ersten Sieg perfekt. Lea Egner (21.) erzielte den einzigen Treffer der Partie.

This entry was posted in 2016, B-Juniorinnen-Bundesliga Saison, Bundesliga B-Juniorinnen News, News. Bookmark the permalink.