Bayern gewinnt das süddeutsche U14-Mädchenturnier 2014

Bereits zum dritten Mal kamen nun die Auswahlteams der süddeutschen Landesverbände mit Spielerinnen der Jahrgänge 2000 und 2001 zusammen, um diesmal das neue, erstmals auf Großfeld durchgeführte U-14-Mädchenturnier des Süddeutschen Fußball-Verbandes auszuspielen. Ausrichter war der Württembergische Fußballverband, in dessen Sportschule Nellingen-Ruit (Stuttgart) die Begegnungen am 26./27. April bei hervorragenden Platzverhältnissen stattfanden.

Hatte im Oktober noch das Team aus Württemberg die Nase vorn, so war es diesmal das Team aus Bayern, das freudestrahlend den Siegerpokal aus den Händen von SFV-Mädchenreferentin Ute Maaß in Empfang nehmen durfte. Mit vier Siegen und überaus souveränen Vorstellungen in allen Spielen beendeten die Spielerinnen von Trainerin Sabine Loderer das Turnier ungeschlagen und mussten dabei nicht mal einen Gegentreffer hinnehmen.

Württemberg - Hessen kleinMit zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage folgte das Team aus Hessen auf Platz 2. Die hessischen Mädchen starteten mit einem überraschenden Sieg über Württemberg erfolgreich in das Turnier, mussten sich jedoch im Anschluss gegen den späteren Turniersieger aus Bayern knapp mit 0:1 geschlagen geben. Am zweiten Turniertag folgten ein Unentschieden gegen Baden sowie mit einem Sieg über Südbaden ein versöhnlicher Turnierabschluss, der die Mannschaft von Trainerin Bärbel Wolinski zufrieden nach hause fahren ließ.

Nach der Auftaktniederlage gegen Hessen gelang den Gastgeberinnen aus Württemberg anschließend gegen Baden der erhoffte Erfolg. Am zweiten Spieltag mussten sich die WFV-Mädels zunächst gegen die wiederum überzeugende Auswahl aus Bayern mit 0:3 geschlagen geben, konnten diese Niederlage jedoch im letzten Spiel gegen Südbaden mit einem 5:2-Erfolg wieder wettmachen und sich dadurch den Bronzerang sichern.

Die badische Mannschaft bestritt ihr ersten Turnierspiel gegen Württemberg und erlitt dabei eine knappe 0:1-Niederlage. Anschließend erkämpften sich die badischen Spielerinnen in ihrem zweiten Spiel ein 1:1- Unentschieden gegen Südbaden. Am zweiten Turniertag folgte ein torloses Unentschieden gegen Hessen und eine weitere Niederlage gegen die bereits als Turniersieger feststehenden Bayern.

Bayern - Südbaden klein

Mit Rang 5 musste sich die südbadischeMannschaft zufrieden geben, wobei Trainerin Tanja Werneth angesichts der guten kämpferischen Leistung ihrer Spielerinnen und dem Unentschieden gegen Baden dennoch ein positives Turnierfazit zog.

„Die Talente dieses Jahrgangs sind nun zum dritten Mal im Rahmen eines SFV-Turniers aufeinander getroffen und man merkt deutlich, dass jede einzelne nochmals einen weiteren Sprung nach vorne machen konnte. Das lässt uns alle darauf hoffen, dass Ihr die süddeutschen Farben auch beim Länderpokal in Duisburg erfolgreich vertreten werdet.“, so Ute Maaß bei der Siegerehrung, bei der sie auch allen Mannschaften für ein gelungenes Turnier dankte.

Für den bayerischen Turniersieg sorgten folgende Spielerinnen:

Andrea Brunner, Laura Donhauser, Lisa Ebert, Marlene Fries, Vanessa Fudalla, Anna Hausdorff, Aida Kardovic, Sydney Lohmann, Anna Madl, Anna Müller, Lisa Neukirchinger, Teresa Oberendfellner, Sophie Riepl, Lisa Schöppl, Adriana Wehrens, Verena Wieder

Ergebnisse: Tabelle:

Württemberg – Hessen 0:1                                               1. Bayern              14:0         12
Bayern – Südbaden 7:0                                                    2. Hessen               2:1            7
Baden – Württemberg 0:1                                                 3. Württemberg      6:6           6
Hessen – Bayern 0:1                                                         4. Baden                1:5            2
Südbaden – Baden 1:1                                                      5. Südbaden          3:14          1

Baden – Hessen 0:0
Württemberg – Bayern 0:3
Hessen – Südbaden 1:0
Bayern – Baden 3:0
Südbaden – Württemberg 2:5

This entry was posted in 2014, News, U14, Veranstaltungen. Bookmark the permalink.