FC Bayern München mit Titel-Hattrick bei Süddeutscher Ü40-Meisterschaft

Bereits zum dritten Mal in Folge hat der FC Bayern München die Süddeutsche Ü40-Meisterschaft gewonnen und sich damit erneut eines der begehrten Tickets zum DFB-Ü40-Cup in Berlin gesichert. In einem an Spannung kaum zu überbietenden Turnier, in dem beinahe alle Mannschaften bis zu ihrer letzten Begegnung die Chance hatten, sich für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren, reichte dem FC Bayern dank der beeindruckenden Tordifferenz von 9:1 Toren im letzten Turnierspiel ein Remis gegen die Gastgeber der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach, um den am Ende punktgleichen SV Erzhausen noch zu überflügeln und sich wieder die süddeutsche Krone aufzusetzen. Dennoch herrschte auch beim SV Erzhausen grenzenloser Jubel, denn bereits bei seiner ersten Teilnahme an der Süddeutschen Meisterschaft gelang dem Hessischen Meister der Sprung zum DFB-Cup.

Schon die Ergebnisse des ersten Turniertages verhießen Spannung pur für den Folgetag. Keine der fünf Mannschaften hatte gleich zwei Siege einfahren können, wodurch die Teams in der Tabelle überaus eng beisammen lagen. Der FC Bayern München und etwas überraschend der Badische Meister SG Mingolsheim/Wiesental führten das Feld mit jeweils vier Zählern an. Dahinter folgten der SV Erzhausen und die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach, die ihre beiden Begegnungen jeweils mit einer Punkteteilung beendet und somit je zwei Zähler auf dem Konto hatten. Nur noch Außenseiterchancen rechnete man dagegen dem Südbadischen Meister FC 09 Überlingen zu, der den ersten Spieltag mit leeren Händen abschloss.

Doch schon die ersten Begegnungen des zweiten Spieltages öffneten wieder allen Mannschaften die Tür nach Berlin. Zunächst zog der SV Erzhausen mit einem knappen 1:0-Erfolg über die SG Mingolsheim/Wiesental am Spielgegner vorbei, ehe sich auch der FC 09 Überlingen mit einem 1:0 über die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach ins Rennen um die Reise nach Berlin zurückmeldete. Das erste Ticket nach Berlin machte schließlich der FC Bayern München klar, der der SG Mingolsheim/Wiesental beim 5:1-Kantersieg nicht den Hauch einer Chance ließ und sich dadurch frühzeitig die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft sicherte. Gleichzeitig bedeutete die Niederlage auch das Ende der Hoffnungen der Badner, die nach dem ersten Turniertag noch so aussichtsreich positioniert waren. Das dann folgende Duell zwischen dem SV Erzhausen und dem FC 09 Überlingen entwickelte sich dank der zuvor erzielten Ergebnisse schließlich zu einem echten Endspiel um die Qualifikation für den DFB-Cup. Während dem Hessischen Meister bereits ein Remis reichte, benötigten die Südbadner zwingend einen Sieg. Und das

Jubel SV Erzhausen

Spiel begann für den FCÜ sehr verheißungvoll, denn schon früh in der ersten Spielhälfte gingen die Kicker vom Bodensee in Führung. Doch davon ließen sich die spielstarken Hessen nicht aus der Ruhe bringen. Zwar dauerte es eine Weile, bis man ein Mittel gegen die stabile Defensive des Gegners gefunden hatte, doch in der zweiten Spielhälfte gelang dem SVE der vielumjubelte Ausgleich. Davon beflügelt ließen die Blau-Weißen im weiteren Spielverlauf nichts mehr anbrennen und bekamen in der Nachspielzeit sogar noch einen Strafstoß zugesprochen, der zum 2:1-Siegtreffer umgemünzt wurde. Überschäumende Freude machte sich dann nach dem Schlusspfiff beim Hessischen Meister breit.

Durch den Last-Minute-Treffer des SV Erzhausen war nun wieder der FC Bayern München gefordert. Denn eine Niederlage gegen die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach hätte bedeutet, dass man nach sich

Sieger FC Bayern München

zwei Meistertiteln in den beiden Vorjahren nun mit dem Silberrang hätte zufrieden geben müssen. Entsprechend emotional wurde das abschließende Turnierspiel geführt, beide Mannschaften warfen nochmals alles in die Waagschale. Tore sollten jedoch keine mehr fallen, was dem FC Bayern München reichte, um den Titel-Hattrick bei der Süddeutschen Ü40-Meisterschaft perfekt zu machen.

Gemeinsam stimmten der FC Bayern und der SV Erzhausen schließlich bei der Siegerehrung laute Freudengesänge an, nachdem sie die Siegertrophäen in Empfang genommen hatten. Die Vorsitzende des SFV-Ausschusses für Freizeit- und Breitensport, Margarete Lehmann, gratulierte den Teams für den erzielten Erfolg und brachte die guten Wünschen für das Abschneiden beim DFB-Cup zum Ausdruck. „Selten haben wir ein derartig enges und ausgeglichenes Turnier um die Süddeutsche Ü40-Meisterschaft erlebt wie hier in Aalen-Hofherrnweiler. Dass sich am Ende der FC Bayern München und der SV Erzhausen durchsetzten, spricht nicht nur für die Spiel-, sondern eben auch für die Nervenstärke der beiden Mannschaften. Wir sind zuversichtlich, dass dies auch eine hervorragende Grundlage für ein erfolgreiche Bilanz der süddeutschen Teilnehmer in Berlin sein wird.“ so Lehmann.

Die Ergebnisse der Süddeutschen Ü40-Meisterschaft 2018 im Überblick:

TSG Hofherrnweiler- Unterrombach – SG Mingolsheim/Wiesental   0:0
FC 09 Überlingen – FC Bayern München   0:4
SV Erzhausen – TSG Hofherrnweiler-Unterrombach   1:1
SG Mingolsheim/Wiesental – FC 09 Überlingen   1:0
FC Bayern München – SV Erzhausen   0:0

SG Mingolsheim/Wiesental – SV Erzhausen   0:1
FC 09 Überlingen – TSG Hofherrnweiler-Unterrombach   1:0
FC Bayern München – SG Mingolsheim/Wiesental   5:1
SV Erzhausen – FC 09 Überlingen   2:1
TSG Hofherrnweiler-Unterrombach – FC Bayern München   0:0

 

 

This entry was posted in Aktuelles, News, Ü40. Bookmark the permalink.