Frauen-Regionalliga Süd: Hoffenheim II ungeschlagener Tabellenführer

12 Spieltage der Saison 2013/14 sind in der Frauen-Regionalliga Süd absolviert und an der Tabellenspitze thront ungeschlagen der Vizemeister der Vorsaison, 1899 Hoffenheim II. Zehn Siege konnten die Kraichgauerinnen bislang einfahren, lediglich den Mannschaften aus Augsburg und Memmingen gelang es, dem Spitzenreiter ein Remis abzuringen. Die direkten Verfolger aus Augsburg und Frankfurt weisen bereits acht, bzw. elf Punkte Rückstand auf. Dennoch dürfte man in Schwaben und bei der Eintracht mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden sein, kämpfte man doch in der Vorsaison lange gegen den Abstieg.

Calden

Spielszene aus der Begegnung TSV Jahn Calden gegen Eintracht Frankfurt

Hinter dem Spitzentrio ist die Tabelle von einem dicht gedrängten Mittelfeld geprägt. So weist Eintracht Wetzlar auf Rang 4 gerade einmal fünf Punkte Vorsprung auf den hessischen Konkurrenten SV Gläserzell auf, der mit Rang 9 den letzten Nichtabstiegsplatz einnimmt. Neben Wetzlar kann auch der zweite Verein aus Nordhessen, der TSV Jahn Calden eine bisher positive Bilanz (fünf Siege – drei Remis – vier Niederlagen) verzeichnen. Mit dem VfL Sindelfingen II befindet sich der momentan beste Aufsteiger auf Rang 6 knapp in der oberen Tabellenhälfte. Dicht gefolgt vom FV Löchgau, der gemeinsam mit den Augsburgerinnen bislang die zweitbeste Abwehr (je 12 Gegentore) aufweist. Eine kuriose Spielzeit erlebt der Hegauer FV: Während die Südbadnerinnen zunächst einen tollen Saisonstart mit drei Siegen und drei Unentschieden hinlegten, konnten sie seit dem 7. Spieltag keinen Dreier mehr einfahren, wodurch sie mittlerweile auf Rang 8 durchgereicht wurden.

Wetzlar - Nürnberg

Spielszene aus der Begegnung Eintracht Wetzlar gegen den 1. FC Nürnberg

Tristesse kommt beim Blick auf die Tabelle in Bayern auf. Zwar sorgen die Damen des TSV Schwaben Augsburg auf Rang 2 für einen positiven Lichtblick, jedoch zieren mit dem FFC Wacker München, dem FC Memmingen sowie Aufsteiger 1. FC Nürnberg drei Teams aus dem Freistaat das Tabellenende.

Am 16. März 2014 greifen die Mannschaften der Frauen-Regionalliga Süd wieder ins Spielgeschehen ein.

This entry was posted in 2014, Regionalliga Frauen Saison. Bookmark the permalink.