Futsal-Pokal: Portus Pforzheim und Darmstadt 98 komplettieren Halbfinale

Die Halbfinalteilnehmer im Süddeutschen Futsal-Pokal 14/15 stehen fest. Nachdem sich in der Vorwoche in Gruppe A bereits die Teams vom Sporting Club Futsal Frankfurt sowie von Germania Ober-Roden den Einzug in die Ausscheidungsrunde gesichert hatten, zogen am 29.11. nun auch der Futsal-Club Portus Pforzheim und der SV Darmstadt 98 in Gruppe B nach.

Den Auftakt zum letzten Spieltag der Vorrunde machten der SV Darmstadt 98 und Futsal Nova Karlsruhe. Die ersatzgeschwächten Karlsruher, die am ersten Gruppenspieltag zwei empfindliche Niederlagen einstecken mussten, machten dem Favorit aus Hessen dabei lange das Leben schwer. Zwar zogen die Darmstädter früh auf 5:1 davon, doch zwei schnelle Karlsruher Treffer zum 5:3 brachten wieder Spannung in die Partie. Jedoch besann sich der SV98 anschließend wieder auf seine Stärken und baute mit drei Toren in Folge die Führung aus. Die Karlsruher steckten aber nie auf und verkürzten zum Endstand von 5:8, jedoch fielen diese Tore zu spät, um der Begegnung nochmals eine Wende verleihen zu können.

Damit war nicht nur frühzeitig klar, dass die spielfreien Nürnberger ausgeschieden waren, sondern es kam auch zu einem echten Endspiel um den Gruppensieg, der dem siegreichen Team gleichzeitig das Heimrecht im Halbfinale sichern sollte. Dabei trafen der gastgebende FC Portus Pforzheim und der SV Darmstadt 98 aufeinander. In einer hochklassigen Begegnung fiel erst spät der erste Treffer, die Gastgeber gingen nach einer Viertelstunde in Führung. Diese konnte der FC Portus bis zur Halbzeitpause auf 3:0 ausbauen und knüpfte auch in der zweiten Spielhälfte daran an. Spätestens mit dem 5:0 schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein, auch wenn den Darmstädtern postwendend der Anschlusstreffer gelang. Bis zur Schlusssirene fielen drei weitere Treffer, womit der Endstand von 7:2 und der damit verbundene Gruppensieg für den Futsal-Club Portus Pforzheim feststand.

Damit kommt es im Halbfinale zu folgenden Aufeinandertreffen, die zeitnah terminiert werden:

Sporting Club Futsal Frankfurt – SV Darmstadt 98 Futsal

Futsal-Club Portus Pforzheim – Germania Ober-Roden

Die Sieger dieser beiden Begegnungen qualifizieren sich für das Endspiel um den Süddeutschen Futsal-Pokal, das am 4. oder 10. Januar 2015 über die Bühne geht. Der Pokalsieger qualifiziert sich auch für die Süddeutsche Futsal-Meisterschaft 2014/15, die erneut in Form einer Viertelfinalrunde und eines anschließenden Final-Four-Turniers ausgetragen wird.

This entry was posted in 2014, Futsal, Herren. Bookmark the permalink.