Nachholspiele B-Juniorinnen-Bundesliga: Alberweiler feiert Klassenerhalt

Vorlage_DFB_Sonderform_Vermassung

Der FC Bayern München hat sich in der Süd-Staffel der B-Juniorinnen-Bundesliga für das Gipfeltreffen beim 1. FFC Frankfurt (10. Mai) warmgeschossen. Gegen den nun als Absteiger feststehenden Tabellenletzten TSV Tettnang gelang der Mannschaft von Bayern-Trainerin Carmen Roth in 5:0 (4:0).

Carolin Bader (6./27.) und Isabella Hartig (24./40.) stellten bereits zur Halbzeit die Weichen für die Münchnerinnen auf Sieg. Kurz nach der Pause setzte Andrea Viehl (47.) den Schlusspunkt. Es war der dritte Sieg in Folge.

Einen Punkt hinter dem FC Bayern in Lauerstellung bleibt der 1. FFC Frankfurt durch ein 3:2 (1:1) gegen den 1. FC Nürnberg in einer Nachholpartie vom achten Spieltag. Samantha Herrmann (31.), Laureen Deckenbach (60.) und Ebru Uzungüney (79.) zeichneten sich für die Frankfurterinnen, die seit sechs Runden keinen Punkt mehr abgaben, aus. Tore von Lilli Tiefel (18.) und Isabella Braun (74.) reichten dem Tabellendritten aus Nürnberg nicht für einen Punktgewinn.

Den letzten noch fehlenden Punkt zum Klassenverbleib holte der SV Alberweiler beim 0:0 gegen den SC Freiburg in einer Nachholbegegnung der zehnten Runde. Für die Breisgauerinnen war es das erste Remis in der laufenden Saison. Zuvor standen neun Siege und fünf Niederlagen auf dem Konto.

This entry was posted in 2014, Bundesliga B-Juniorinnen News and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.