SFV-Verbandstag: Rainer Koch wiedergewählt

Rainer Koch bleibt auch weiterhin Präsident des Süddeutschen Fußball-Verbandes (SFV) und steht weitere vier Jahre an der Spitze des größten der fünf DFB-Regionalverbände. Beim SFV-Verbandstag in Stuttgart bestätigten die Delegierten den 59-jährigen Poinger, der auch 1. DFB-Vizepräsident (Amateure) und Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) ist, einstimmig.

„Ich freue mich sehr über das einstimmige Ergebnis. Ich sehe das auch als Bestätigung für unsere Arbeit im Vorstand und Präsidium, bei der wir stets größten Wert auf Offenheit und Transparenz gelegt haben. Genau diesen Kurs werden wir auch in den kommenden vier Jahren beibehalten. Es ist meine feste Überzeugung, dass der Fußball die Herausforderungen der Zukunft nur dann erfolgreich meistern kann, wenn Verbände, Amateurklubs und Profivereine geschlossen Seite an Seite stehen“, erklärte Rainer Koch nach seiner Wiederwahl.

Komplettiert wird das Präsidium des Süddeutschen Fußball-Verbandes in der nächsten Amtsperiode durch Vizepräsident Ronny Zimmermann, Schatzmeister Peter Barth (beide Badischer Fußballverband) und die weiteren Vertreter der Landesverbände, Stefan Reuß (Hessischer Fußball-Verband), Thomas Schmidt (Südbadischer Fußballverband), Matthias Schöck (Württembergischer Fußballverband) und den Vertreter der Lizenzvereine, Prof. Dr. Dieter Mayer (Bayerischer Fußball-Verband/Vizepräsident FC Bayern München e.V.).

Als Vorsitzende der Verbandsauschüsse erhielten Rüdiger Heiß (Spielausschuss/Badischer Fußballverband), Florian Weißmann (Jugendausschuss/Bayerischer Fußball-Verband), Florian Steinberg (Schiedsrichterausschuss/Württembergischer Fußballverband), Prof. Dr. Silke Sinning (Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball/Hessischer Fußball-Verband), Margarete Lehmann (Ausschuss für Freizeit- und Breitensport/Württembergischer Fußball-Verband), Reinhold Baier (Vorsitzender Verbandsgericht/Bayerischer Fußball-Verband) und Torsten Becker (Vorsitzender Sportgericht/Hessischer Fußball-Verband) das Vertrauen der Delegierten und gehören damit künftig auch dem SFV-Vorstand an. Ferner wurden Günther Huber (Bayerischer Fußball-Verband) und Adolf Hildebrandt (Hessischer Fußball-Verband) zu Kassenprüfern gewählt, Dr. Stefan Bauer (Badischer Fußballverband), Emanuel Beierlein (Bayerischer Fußball-Verband), Max Rauwolf (Südbadischer Fußballverband) und Matthias Schweitzer (Württembergischer Fußballverband) als Sportgerichts-Beisitzer.

Den insgesamt 32 vom SFV-Vorstand gestellten Anträgen bzgl. Änderungen der Verbandssatzung und -Ordnungen stimmten die Delegierten der süddeutschen Mitgliedsverbände sowie der Lizenz- und Amateurvereine zu und beschlossen anschließend einhellig eine Neufassung der Satzung.

Rolf Hocke (Hessischer Fußball-Verband, war von 1999 bis 2011 SFV-Präsident) wurde zum Ehren-Präsidenten ernannt, Helmut Geyer, Herbert Rösch und Dr. Wolfgang Zieher (alle Württembergischer Fußball-Verband) zu Ehrenmitgliedern. Überdies bekamen Claus Menke und Gerd Schugard (beide Hessischer Fußball-Verband) die silberne sowie Peter Barth und Rolf Hocke die goldene Verbandsehrennadel für langjährige Verdienste in den SFV-Gremien verliehen.

 

This entry was posted in Aktuelles, News, Veranstaltungen, Verbandstag. Bookmark the permalink.