SG Stadelhofen-Oberkirch erneut Süddeutscher Ü50-Meister

Die SG Stadelhofen-Oberkirch konnte bei der Süddeutschen Ü50-Meisterschaft 2015 ihren Heimvorteil nutzen und setzte sich knapp vor dem 1. FC Nürnberg und der SG Hoechst Classique durch. Damit lösten die Südbadner den FC Bayern München als Süddeutschen Meister in dieser Altersklasse ab und qualifizierten sich für den DFB-Ü50-Cup in Berlin.

Schon im Auftaktspiel gegen den Badischen Meister SG Heidelsheim/Gondelsheim zeichnete sich ab, dass der Weg zum Süddeutschen Meistertitel über die SG Stadelhofen-Heidelsheim - HoechstOberkirch führen würde. Mit einem deutlichen 3:0 setzten die Südbadner ein erstes Ausrufezeichen. Diesem ließen die Gastgeber einen 2:0-Erfolg über die SG Bettringen (Württembergischer Meister) folgen, ehe das Duell gegen den 1. FC Nürnberg anstand. Mit einem knappen 1:0 gestaltete der Südbadische Meister vor den Augen von SBFV-Präsident Thomas Schmidt auch seine dritte Partie siegreich und stand dadurch aufgrund der Resultate aus den anderen Begegnungen schon frühzeitig als neuer Süddeutscher Meister fest. Dem Jubel über den errungenen Erfolg und die damit verbundene Qualifikation für den DFB-Ü50-Cup tat auch die abschließende 0:1-Niederlage gegen die SG Hoechst Classique keinen Abbruch, freudestrahlend nahm Spielführer Klaus Haas den Siegerpokal aus den Händen der Vorsitzenden des SFV-Ausschusses für Freizeit- und Breitensport, Margarete Lehmann, entgegen.

Hinter der SG Stadelhofen-Oberkirch landeten die ambitioniert angereisten Teams des 1. FC Nürnberg und der SG Hoechst Classique punkt- und torgleich auf den Rängen 2 und 3. Nürnberg - Bettringen 1Beide Teams hatten in der Abschlussbilanz jeweils zwei Siege, ein Unentschieden sowie eine Niederlage vorzuweisen. Der gewonnene direkte Vergleich gab dabei den Ausschlag für den Bayerischen Meister aus Nürnberg, der den Wettbewerb dadurch als Vizemeister beenden konnte, während sich der Hessische Meister aus Westfrankfurt mit Rang 3 begnügen musste. Da war den Hoechstern auch der abschließende Erfolg gegen den neuen Süddeutschen Meister nur ein schwacher Trost.

Auf Rang 4 schloss die SG Heidelsheim/Gondelsheim die diesjährige Süddeutsche Meisterschaft ab. Lediglich den beiden Mannschaften, die das Turnier als Meister und als Vizemeister beendeten, mussten sich die Badner geschlagen geben. Ein 1:1-Unentschieden gegen die SG Hoechst Classique sowie ein klarer 3:0-Sieg über den Württembergischen Meister SG Bettringen bedeuteten bei Turnierende vier Punkte auf der Habenseite des Badischen Meisters.

Die SG Bettringen trotzte in ihrer Auftaktbegegnung zwar dem 1. FC Nürnberg einen Punkt ab, doch dies sollte gleichzeitig der letzte zählbare Erfolg sein, den die Württemberger einfahren konnten. Niederlagen in den folgenden drei Begegnungen sorgten dafür, dass die Hoffnung auf eine Qualifikation für den DFB-Cup schnell zerschlagen war. Dennoch sorgten auch die Bettringer dafür, dass die die Süddeutsche Meisterschaft 2015 zu einer gelungenen Veranstaltung wurde.

Margarete Lehmann dankte der ausrichtenden SG Stadelhofen-Oberkirch bei der Siegerehrung für eine hervorragende Organisation des Turniers und gratulierte der siegreichen Mannschaft des Gastgebers. „Alle Mannschaften haben den Zuschauern intensive und spannende Begegnungen geboten, was uns wieder einmal zeigt, dass Fußball in dieser Altersklasse zunehmend an Bedeutung gewinnt. Erneut hat sich der Südbadische Meister auch bei der Süddeutschen Meisterschaft durchgesetzt, wir wünschen der SG Stadelhofen-Oberkirch auch beim DFB-Wettbewerb in Berlin den erhofften Erfolg.“ so Lehmann.

Die Begegnungen der Süddeutschen Ü50-Meisterschaft 2015:

SG Heidelsheim/Gondelsheim – SG Stadelhofen-Oberkirch  0:3
SG Bettringen – 1. FC Nürnberg  0:0
SG Hoechst Classique – SG Heidelsheim/Gondelsheim  1:1
SG Stadelhofen-Oberkirch – SG Bettringen  2:0
1. FC Nürnberg – SG Hoechst Classique  3:2
SG Heidelsheim/Gondelsheim – SG Bettringen  3:0
SG Stadelhofen-Oberkirch – 1. FC Nürnberg  1:0
SG Bettringen – SG Hoechst Classique  0:2
1. FC Nürnberg – SG Heidelsheim/Gondelsheim  3:1
SG Hoechst Classique – SG Stadelhofen-Oberkirch  1:0

This entry was posted in 2015, Aktuelles, News, Ü50. Bookmark the permalink.