Süddt. Futsal-Cup: Siege für Ispringen, Brothers Keeper und Team NAFI

Die erste Runde des Süddeutschen Futsal-Cups ist absolviert, das Viertelfinale damit komplett. Der 1. FC Ispringen behielt in einem echten Krimi die Oberhand gegen Cosmos Höchst, das Team N.A.F.I. setzte sich letztendlich souverän gegen den SSV Jahn Regensburg durch. Damit kämpfen die beiden siegreichen Teams nun im Viertelfinale um den Einzug ins Final-Four-Turnier, das am 5. März 2016 in Pforzheim stattfindet. Das Ticket fürs Finalturnier hat sich bereits der Württembergische Meister Brothers Keeper gesichert, der seine Viertelfinalbegegnung gegen den 1. FC Sand mit 6:2 gewinnen konnte.

Zum Auftakt des Süddeutschen Futsal-Cups 2016 standen sich in Ispringen die Mannschaften des gastgebenden 1. FCI sowie des Regionalligisten Cosmos Höchst gegenüber. Das Duell zweier sehr Futsal-erfahrener Teams sollte halten, was man sich im Vorfeld der Begegnung versprochen hatte. Die beiden Kontrahenten begegneten sich auf Augenhöhe, die Zuschauer bekamen Torchancen auf beiden Seiten zu bestaunen. Die Gäste aus der hessischen Metropole lagen im ersten Durchgang zweimal in Front, doch jeweils schlugen die Ispringer zurück und gingen ihrerseits kurz vor Ende der erste Hälfte mit 3:2 erstmal in Führung. Als die Gastgeber zu Beginn der zweiten 20 Minuten nach tollen Spielzügen auf 5:2 davonziehen konnten, schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein, doch die mit lediglich sieben Spielern angereisten Höchster kämpften sich mit großem Engagement und Leidenschaft erneut ins Spiel zurück. Spätestens mit dem Anschlusstreffer zum 6:5 in der 34. Spielminute war das Spiel wieder vollkommen offen. Mit einem Flying Goalkeeper setzten die Gäste in der Schlussphase alles auf eine Karte, um noch den erneuten Ausgleich zu erzielen und den Gegner in die Verlängerung zu zwingen. Doch die Ispringer hielten mit ihrer Routine und etwas Glück dem Druck der Cosmos-Kicker Stand und schafften mit dem Treffer zum 7:5 ins verwaiste Gästetor die endgültige Entscheidung. Beide Mannschaften hatten mit Ignazio Scozzari und Francesco Di Sazio (1. FC Ispringen) sowie Georgi Lovchev und Nihad Nedzibovic (Cosmos Höchst) je zwei Doppeltorschützen in ihren Reihen. Durch den Sieg empfangen die Gastgeber im Viertelfinale des Süddeutschen Futsal-Cups nun den Vizemeister der Futsal-Regionalliga Süd, FC Portus Pforzheim, zum mit Spannung erwarteten Derby.

Den letzten Viertelfinalteilnehmer des diesjährigen Wettbewerbs machten das Team N.A.F.I. und der SSV Jahn Regensburg unter sich aus. Die Stuttgarter, Deutscher Futsal-Meister des Jahres 2014, sahen sich einem motiviert angereisten Gegner aus Regensburg gegenüber, der sich souverän den Titel in der Futsal-Bayernliga gesichert hatte und in der nächsten Saison in der Futsal-Regionalliga Süd an den Start gehen wird. Und die Gäste aus der Oberpfalz fanden auch gut ins Spiel. Insbesondere in der Anfangsphase des Spiels erspielte sich das Team um Spielertrainer Lucas Kruel einige hochkarätige Chancen, die jedoch allesamt ungenutzt blieben. Dies wussten die technisch versierten Gastgeber zu nutzen und erzielten ihrerseits in der 11. Spielminute den ersten Treffer der Begegnung. Kurz darauf erhöhten die N.A.F.I.-Kicker auf 2:0, ehe eine turbulente Schlussphase des ersten Durchgangs anbrach, in der vier weitere Treffer innerhalb von vier Minuten fallen sollten. Da sich diese geichmäßig auf beide Seiten verteilten, ging es mit einem Spannung versprechenden Zwischenstand von 4:2 in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel erspielten sich die Gastgeber jedoch zunehmend mehr Feldvorteile und konnten ihre Überlegenheit auch in Tore ummünzen. So erhöhte das Team N.A.F.I. auf 8:2, ehe in der Schlussminute auch die Regensburger nochmals erfolgreich waren und mit dem Treffer zum 8:3-Endstand zumindest nochmals Ergebniskosmetik betreiben konnten. Während die Gäste trotz der Niederlage auf eine sehr erfolgreiche Saison zurückblicken, empfängt das Team N.A.F.I. im Viertelfinale nun das Villalobos Futsal-Team aus Karlsruhe.

Ebenfalls am 20.02.2016 fand bereits die erste Viertelfinalbegegnung statt, in der der Württembergische Meister Brothers Keeper in Öhringen den Bayerischen Hallenmeister 1. FC Sand zu Gast hatte. Die Württemberger um ihren Kapitän Mert Sipahi spielten dabei ihre Futsal-Erfahrung aus und qualifizierten sich mit einem letztendlich ungefährdeten 6:2-Sieg fürs Finalturnier. Bereits zur Halbzeit zeigte die Anzeigetafel eine 3:1-Führung für die Gastgeber an. Zwar konnten die Gäste auf Unterfranken im Verlauf der zweiten 20 Minuten nochmals auf 4:2 verkürzen und damit für Spannung sorgen, doch das Team Brothers Keeper ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und legte vor der Schlusssirene noch zwei Treffer zum Endstand nach. Die Gegner der Württemberger beim Final-Four-Turnier werden nun am anstehenden Wochenende in den verbleibenden drei Viertelfinals ermittelt.

Der Süddeutsche Futsal-Cup 2016 im Überblick:

Qualifikationsrunde:
1. FC Ispringen – Cosmos Höchst   7:5
Team N.A.F.I. – SSV Jahn Regensburg   8:3

Viertelfinale:
Brothers Keeper – 1. FC Sand   6:2
1. FC Ispringen – FC Portus Pforzheim   (28.02.2016, 19.45 Uhr)
Team N.A.F.I. – Villalobos FC   (28.02.2016, 17.30 Uhr)
Lavin Stockstadt – FC Emmendingen 03   (27.02.2016, 16.30 Uhr)

Final-Four-Turnier:
05.03.2016 ab 11.30 Uhr in Pforzheim mit den Siegern der Viertelfinalspiele

 

 

This entry was posted in 2015, Aktuelles, Futsal, Herren, News. Bookmark the permalink.