U 17-Juniorinnen Meister Bayern baut Erfolgsserie aus

Der aktuelle Deutsche Meister FC Bayern München mischt in der Süd-Staffel der B-Juniorinnen-Bundesliga auch in dieser Saison um den Titel mit. Die Mannschaft von Trainerin Carmen Roth verabschiedete sich am elften Spieltag mit einem 2:1 (1:0)-Heimsieg gegen den SC Freiburg in die Winterpause, blieb dabei bereits zum zehnten Mal in Folge ohne Niederlage und überwintert auf dem ersten Tabellenplatz.

Vanessa Meingaßner (38.) brachte die Gastgeberinnen kurz vor der Pause 1:0 in Führung, Ecem Cumert (47.) glich für den Sport-Club aus. Den Siegtreffer für den FC Bayern erzielte Nadine Zenger (52.) jedoch nur wenig später. Die Freiburgerinnen, die im Hinspiel noch ein 2:2 erkämpft hatten, liegen inzwischen acht Punkte hinter dem Titelverteidiger zurück.

Einen Befreiungsschlag im Rennen um den Klassenverbleib verpasste der stark abstiegsbedrohte SV Frauenbiburg beim 0:1 (0:1) gegen den Neuling FFC Wacker München. Dewi Johannsen (31.) erzielte den einzigen Treffer der Partie, mit dem die Gäste ihren Vorsprung vor der Gefahrenzone weiter ausbauten. Der SV Frauenbiburg blieb auch im elften Saisonspiel sieglos (vier Unentschieden und sieben Niederlagen).

Der bisherige Tabellenführer 1. FFC Frankfurt büßte durch eine 0:1 (0:1)-Heimniederlage gegen 1899 Hoffenheim die Spitze ein und rutschte auf Rang drei ab. Auf den Führungstreffer der Gäste durch Romina Bornschein (33.) hatte Mannschaft von FFC-Trainer Matt Ross keine Antwort mehr und ging zum ersten Mal seit vier Partien wieder leer aus.

Neuer Tabellenzweiter ist der VfL Sindelfingen, der sich gegen Schlusslicht Eintracht Frankfurt 1:0 (0:0) durchsetzte und damit erstmals nach zwei Niederlagen wieder erfolgreich war. Julia Rudolph (56.) traf für den VfL und besiegelte damit die neunte Niederlage der Eintracht im elften Saisonspiel. Der Rückstand der Hessinnen zum „rettenden Ufer“ wuchs auf acht Punkte an.

Einen großen Schritt in Richtung Klassenverbleib machte der SV Alberweiler mit dem 2:1 (0:0)-Auswärtssieg beim 1. FC Nürnberg. Zwar geriet die Mannschaft von SVA-Trainer Dominik Herre durch einen Treffer von Rebecca Leinberger (48.) zunächst 0:1 in Rückstand, Kerstin Schneider (70.) und die eingewechselte Emilie Stützle (76.) ließen Alberweiler jedoch in der Schlussphase jubeln.

 

This entry was posted in 2014, B-Juniorinnen-Bundesliga Saison. Bookmark the permalink.