U15-Länderpokal 2013: Württemberg ungeschlagen zum Titel

Nachdem die württembergischen Junioren des Jahrgangs 1998 im April bereits ihren Titel beim U17-Länderpokalturnier des SFV verteidigen konnten, zogen die U15-Junioren am vergangenen Wochenende nach. Vier Tore in vier Spielen reichten, um mit vier Siegen den Pokal wie im Vorjahr wieder nach Württemberg zu holen. Dabei zeigten alle süddeutschen Auswahlmannschaften in spannenden und attraktiven Turnierspielen, die am 8./9. Juni in Karlsruhe-Stupferich ausgetragen wurden, ihr Können.

Am ersten Turniertag griff die Auswahl aus Württemberg erst nach der Mittagspause ins Spielgeschehen ein. Der Auftakt wurde gegen starke Südbadener knapp gewonnen, ebenso wie auch in ihren nachfolgenden drei Spielen landeten die Württemberger einen 1:0-Erfolg. Geduldig erarbeiteten sie sich über die Spielzeit hinweg immer wieder gute Chancen, die letztendlich zum entscheidenden Torerfolg führten. Über den gesamten Turnierverlauf ließ das WFV-Team hinten kaum etwas anbrennen, spielte konzentriert sein Spiel und bewies vor dem gegnerischen Tor den nötigen Vollstreckerinstinkt.

Zweiter wurden die Gastgeber aus Baden. Dabei sah es nach einem holprigen Start ins Turnier mit nur drei Punkten aus drei Spielen zunächst nicht so gut aus für die badische Mannschaft. In einem guten und technisch hochwertigen letzten Spiel setzten sich dann jedoch die Badener gegen die Auswahl aus Südbaden mit 2:1 durch und zogen dank der besseren Tordifferenz noch an der hessischen Auswahl vorbei.

Die Mannschaft aus Hessen, die ebenfalls wie die bayerische Auswahl mit dem Förderkader angereist war, zeigte über das ganze Turnier hinweg eine gute und konzentrierte Leistung. Ihr letztes Turnierspiel gegen die Auswahl aus Württemberg war gleichzeitig ein spannendes Endspiel um den Turniersieg, das jedoch mit 1:0 verloren ging.

Die Bayern, hochmotiviert angereist, zeigten gleich im ersten Spiel eine sehr gute Leistung, kamen jedoch gegen Südbaden nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Da es im folgenden Spiel gegen Hessen eine Niederlage setzte, war der Traum vom Turniersieg schon nach dem ersten Spieltag in weite Ferne gerückt. Nach einer weiteren Niederlage gegen Württemberg schafften die Jungs jedoch noch einen versöhnlichen Turnierabschluss mit einem 1:0 Erfolg über Baden.

Mit nur einem Punkt musste sich Südbaden zufrieden geben. Mit einer sehr guten Leistung im ersten Spiel gegen Bayern, das 2:2 unentschieden endete, verloren die Jungs aus Südbaden die darauffolgenden Spiele knapp gegen den späteren Turniersieger Württemberg und Hessen sowie auch das letzte Spiel gegen die Nachbarn aus Baden mit 2:1. Insgesamt betrachtet war es ein Turnier auf hohem spielerischem Niveau mit intensiven und stets fair geführten Zweikämpfen.

U15_Württemberg_2013

Die von Dirk Mack trainierte, siegreiche Mannschaft des WFV setzte sich aus folgenden Spielern zusammen:

Enrico Caruso, Fabian Dolderer, Joas Rau, Frieder Wagner, Toni Suddoth Terell, Alexander Groiß, Daniel Juric, Florian Ujapaj, Dijon Ramaj, Amana Camara (alle VfB Stuttgart), Leon Hauser, Max Weber, Cedric Guarino, Alper Arslan, Pius Kuhn (alle SV Stuttgarter Kickers), Matteo-Pio Stefania (VfL Kirchheim/Teck)

Ergebnisse:                                                                  Tabelle:
Südbaden – Bayern 2:2                                             1. Württemberg     4:0    12
Hessen – Baden 0:2                                                   2. Baden               4:3    6
Württemberg – Südbaden 1:0                                    3. Hessen              3:3    6
Bayern – Hessen 0:1                                                  4. Bayern              3:4    4
Baden – Württemberg 0:1                                          5. Südbaden         3:7    1


Württemberg – Bayern 1:0
Südbaden – Hessen 0:2
Bayern – Baden 1:0
Hessen – Württemberg 0:1
Baden – Südbaden 2:1

This entry was posted in 2013, U15. Bookmark the permalink.