U16-Mädchenturnier: Baden holt sich den Titel

Souverän setzt sich die Auswahl aus Baden beim U16-Mädchenturnier durch und holt den Pokal nach 2 Jahren Pause wieder nach Baden.
Mit zwei Interimstrainern reiste die Badische Auswahl ins bayerische Oberhaching und musste sich gleich im ersten Spiel gegen den Vorjahressieger Bayern behaupten. Bei strömendem Regen lieferten sich beide Teams ein packendes Duell, das Baden letztendlich durch zwei späte Tore für sich entscheiden konnte und 2:1 gewann.
Durch den Sieg motiviert ließen die Badenerinnen im zweiten Spiel keine Zweifel offen und schlugen die Hessinnen klar mit 3:0.
Die Auswahl aus Württemberg, die noch ihr erste Spiel gegen Hessen klar mit 1:4 gewinnen konnte, ließen bei ihrem zweiten Spiel gegen stark spielende Südbadener Federn und verloren mit 1:2. Auch der Vorjahresturniersieger Bayern kam bei seinem zweiten Spiel, ebenfalls gegen die Südbadenerinnen, nicht über ein unentschieden hinaus.

Am Sonntag hätte Südbaden mit einem Sieg über Hessen die Tabellenführung erklimmen können, konnte aber gegen die gut stehende Hessenauswahl keinen Stich setzen und mussten sich am Ende mit einem 1:1 zufrieden geben. Dadurch hatte Baden im nachfolgenden Spiel gegen die Auswahl aus Württemberg alles in der eigenen Hand. Durch einen Sieg wären sie uneinholbar Tabellenerster gewesen und somit neuer Turniersieger. Doch Württemberg hatte ebenfalls noch Chancen, den Titel mit nach Hause zu nehmen. Es war bis zum Schluss ein spannendes Spiel, da Württemberg in den letzten Minuten noch der Anschlusstreffer zum 1:2 gelang. Dabei blieb es jedoch und Baden konnte sich bereits frühzeitig über den Gewinn des süddeutschen U-16-Mädchenturniers freuen.

Die Auswahl des badischen Fußballverbandes jubelt über den Titelgewinn

Durch die intensiv geführten Spiele im Voraus und den frühzeitigen Titelgewinn, war die Luft im letzten Spiel gegen die Südbadenerinnen auch raus und das Spiel ging, gegen ein konstant stark spielendes Südbaden, 1:0 verloren. Südbaden sicherte sich mit dem Sieg verdient den zweiten Tabellenplatz. Bayern gelang in ihrem ersten Spiel am zweiten Turniertag ein 2:1-Sieg gegen Hessen, mussten sich jedoch gegen Württemberg 3:0 geschlagen geben.

Diana Kienle und Angelika Fioranelli-Petersohn vom SFV-Frauen- und Mädchenausschuss nahmen die Siegerehrung vor und zeigten sich sehr beeindruckt über die ausgeglichene Leistung der einzelnen Teams. Sie lobten die große Fairness der Spielerinnen und motivierten sie, weiterhin gut zu trainieren. Anschließend bedankten sie sich bei den Schiedsrichter/innen und wünschte allen Teams eine gute Heimreise.
1. Baden 7:3 9
2. Südbaden 4:2 8
3. Württemberg 9:5 6
4. Bayern 3:6 4
5. Hessen 3:10 1

This entry was posted in Aktuelles, Juniorinnen, News, U16. Bookmark the permalink.