Winterpause in der C-Junioren-Regionalliga Süd

Erstmals nehmen in der laufenden Saison 14 Vereine am Spielbetrieb der C-Junioren-Regionalliga Süd teil, was einen straffen Spielkalender bedeutet, den die süddeutschen U15-Nachwuchskicker zu bewältigen haben. So wurden in den Monaten September bis November bereits 14 komplette Spieltage absolviert, im Rahmen derer es glücklicherweise keinen witterungsbedingten Spielausfall zu beklagen gab.

Hoffenheim - Augsburg

1899 Hoffenheim gegen FC Augsburg

Offen gestaltet sich der Kampf um den Meistertitel. Hauchdünn behauptet zur Winterpause der VfB Stuttgart, Süddeutscher Meister des Jahres 2011, mit 31 Punkten die Tabellenspitze. Doch auch der amtierende Meister 1899 Hoffenheim darf sich in Schlagdistanz (26 Punkte) auf Rang 5 noch Hoffnung auf die Titelverteidigung machen. Dazwischen befinden sich mit dem FC Bayern München, Eintracht Frankfurt und der SpVgg Greuther Fürth namhafte Teams, die ebenfalls ein Wort um die Vergabe des Meistertitels mitreden möchten. Kurioserweise werden die ersten fünf Tabellenplätze genau von den Vereinen belegt, die – wenn auch in anderer Reihenfolge – auch zum Abschluss der Saison 12/13 auf diesen Rängen vorzufinden waren.

Ein bisschen jenseits von Gut und Böse befindet sich derzeit auf Rang 6 der Karlsruher SC als bester Aufsteiger, gefolgt vom badischen Konkurrenten und erfolgreichsten Amateurverein, SV Waldhof Mannheim. Zugleich beginnt ab Rang 7 auch das Schielen in die unteren Tabellenregionen, denn die Mannheimer weisen lediglich fünf Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz auf, den aktuell der TSV 1860 München (13 Punkte) belegt. So gilt es auch für den SC Freiburg, die Kickers Offenbach, den 1. FC Nürnberg und den FC Augsburg auf den Rängen 8 bis 11, nach der Winterpause noch einige Punkte zu sammeln, um den drohenden Abstieg zu vermeiden.

Mächtig strecken müssen sich auch die Junioren der SpVgg Unterhaching, wollen sie den bisher errungenen drei Siegen weitere folgen lassen. Jedoch ist für die Münchner Vorstädter das rettende Ufer durchaus noch in Reichweite. Mit acht Punkten Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze ist der SV Wehen Wiesbaden als Tabellenschlusslicht ein wenig abgeschlagen. Doch auch in Erinnerung an die Vorsaison, in der sich die Hessen mit einer respektablen Rückserie doch noch den Klassenerhalt sicherten, werden sie auch ab März wieder alles daran setzen, zum Saisonabschluss mindestens Rang 11 zu belegen.

Der Spielbetrieb wird am 8. März 2014 mit dem 15. Spieltag fortgesetzt.

This entry was posted in 2014, C-Junioren-Regionalliga Süd Saison. Bookmark the permalink.